Welzheimer Zeitung 14.11.2005
Neue Erfahrungen auf der Sinneninsel

Mehr dazu erfahren Sie hier... |   (PDF-Hinweis 1,26 MB)

Welzheimer Zeitung 07.11.2005
Riechen, fühlen, hören und sehen

Mehr dazu erfahren Sie hier... |   (PDF-Hinweis 726 KB)

Schorndorfer Nachrichten vom 11.05.2005
Sinnen-Insel zeigt an der Schule, wie Farben wirken
Mehr dazu erfahren Sie hier...  |   (PDF-Hinweis 197 KB)

"Das sollte man wissen" 5/2005
Herausgeber: Landesinnungsverband des Maler- und Lackiererhandwerks Baden-Württemberg
Seite 8
Die Sinneninsel
Mehr dazu erfahren Sie hier...  |   (PDF-Hinweis 498 KB)

Mitteilungsblatt Remshalden Nr. 16/2005
Eine Insel mit Stationen: die Geradstettener Schule schärft die Sinne von Schülern auf neue Weise
Mehr dazu erfahren Sie hier...  |   (PDF-Hinweis 96 KB)

Schorndorfer Nachrichten vom 19.04.2005
Sinne schärfen auf neue Weise
Mehr dazu erfahren Sie hier...  |   (PDF-Hinweis 113 KB)

"Mappe" - Die Malerzeitschrift 4/2005
Seite 34
Fit machen
Malerhandwerk mit allen Sinnen erleben
Mehr dazu erfahren Sie hier...  |   (PDF-Hinweis 485 KB)

ausbau+fassade 4/2005
Offizielles Organ des Deutschen Stuckgewerbebundes
Seite 52
Sinn und Sinnlichkeit
Mehr dazu erfahren Sie hier...  |   (PDF-Hinweis 1,4 MB)

"Handwerks-Echo"  37/122 (März 2005)
Seite 6 - Rems-Murr-Kreis
Sie suchen einen passenden Azubi für Ihren Betrieb
Mehr dazu erfahren Sie hier...  |   (PDF-Hinweis 1,26 MB)

"Malerblatt" 4/2005
Seite 83
Die Sinnen-Insel
Als engagiertes Unterhemen bietet die Firma Leibbrand aus Schorndorf Schulen einen Aktionstag
Mehr dazu erfahren Sie hier...  |   (PDF-Hinweis 271 KB)

 

Presseinformation vom 14. Februar 2004

Die Sinneninsel

Das Informations- und Aktionskonzept der Sinneninsel ist auf eine gezielte aktive Ansprache der menschlichen Sinne Riechen, Fühlen, Hören und Sehen ausgerichtet. 33 Erlebnisfelder und zwei Erlebnis-Räume animieren zum eigenen Ausprobieren und damit zum unmittelbaren Erleben und Entdecken der persönlichen Sinnes- Wahrnehmung.

Die Sinneninsel zeigt eindrücklich, welche wichtige Rolle die menschlichen Sinne spielen im Zusammenhang mit dem persönlichen Raum- und Wohnerlebnis sowie dem Wohlbefinden zu Hause, in der Schule oder am Arbeitsplatz. Dem sollte umso mehr Bedeutung beigemessen werden, wenn man berücksichtigt, dass sich die meisten Menschen ca. zwei Drittel ihrer Zeit in geschlossenen Räumen aufhalten.

Die Gestaltung von Räumen und Gebäuden wird in großen Teilen von Malern und Lackierern umgesetzt. Die vorangehenden Erläuterungen machen deutlich, dass eine aufmerksame Sinnes-Wahrnehmung und ein fundiertes Wissen über die Wirkung z.B. von Farben und Materialien auf die menschlichen Sinne wesentliche Bestandteile für die Ausübung des Maler-/ Lackierer-Handwerks sind.

Unter dem Motto „Ein Beruf für alle Sinne – Maler/Lackierer“ sind daher in die meisten Versuchsaufbauten der Sinneninsel Arbeitsbestandteile des Maler-/Lackierer- Handwerks einbezogen. So werden die Vielfalt dieses Berufs sowie seine Bedeutung direkt erfahrbar und wecken die Neugier.

Beispiele:    
Sehen - Darstellung der unterschiedlichen Wirkung von Farben im Raum, Erleben der emotionalen Wirkung von Farben, Spiel mit optischen Farb-Täuschungen, Darstellung simultaner Farbkontraste.
     
   
Fühlen – haptisches Erlebnis durch Muster mit verschiedenen Materialstrukturen, Demonstration von Kalt-/Warm-Kontrast.
   
    Hören – akustisches Erlebnis zur Reduzierung des Schallpegels durch den Einsatz verschiedener Akustikbeläge.
     
    Riechen – Geruchserlebnis durch verschiedene Gerüche (z.B. Zitrone, Anstrichstoffe/Farbe, Rauch, Bienenwachs), die über präparierte Duftträger transportiert werden.

Als in der Nachwuchsförderung engagiertes Unternehmen bietet die Leibbrand GmbH, Schorndorf, den Schulen im Rems-Murr-Kreis ab Februar 2005 einen Aktions- und Informationstag mit der Sinnen-Insel unter dem Motto „Ein Beruf für alle Sinne – Maler/Lackierer“ an. Das Projekt versteht sich als proaktive Ergänzung des Lehrplans, die die bereits bestehenden berufsorientierenden Maßnahmen der Schulen unterstützen soll.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten stehen interessierten Schulen unter www.leibbrand.de oder Tel. 07181-9 20 15-0 zur Verfügung.

Die Presseinformation finden Sie auch als PDF-Datei (44 KB) hier...

Hinweis: Um Dateien im PDF-Format lesen zu können benötigen Sie den Acrobat-Reader. Sie erhalten ihn kostenlos hier...